Firmengeschichte

Die 50er Jahre

Erster Firmensitz in der Jüthornstraße.

Firmengründer Ingeborg und Georg Nack.

1954: Gründung der Firma Georg Nack.

Bis dahin wohnliche Schreibpulte boten Ablagemöglichkeiten in Form von Unterschränken und Schubladen.

Endfertigung am Fließband. Schreibtische wurden vor der Auslieferung poliert.

Die 60er Jahre

Der neue Firmensitz in der Hammer Straße.

Mit eigenem Lagergebäude.

1961 tritt Frau Bärbel Stüber (spätere Nack) in die Firma Georg Nack ein.

Zunehmende Erkenntnisse der Ergonomie führten zu Änderungen an den Schreibtischen. Einstellbare Neigungen und Auszüge kamen auf den Markt.

Diese Schulmöbel überlebten zahlreiche Schüler-Generationen.

Die 70er Jahre

1971 tritt Herr Reinhard Nack in die Firma ein.

Die Form- und Farbgestaltung bekam eine zunehmende Relevanz. Aus diesem Grund begann die Fertigung der Büromöbel mit Spanplatte, Melaninharzbeschichtung und Stahlgestell.

Im Jahr 1977 übernehmen Bärbel und Reinhard Nack die Geschäftsführung. Unter ihrer Leitung wird daraus ein Fachhandels- und Dienstleistungsunternehmen rund ums Büro.

Lieferschein und Kundenservice der Firma Georg Nack.

Die 80er Jahre

Der Firmensitz mit neuer Außenfarbe.

Dachaufbau.

Die zur Außenfassade farblich passende Visitenkarte.

Die Büromöbel zeichnen sich durch Winkelkombinationen und designorientierte Schreibtische aus.

Die 90er Jahre

Mit Catrin Nack tritt die dritte Generation in die Firma ein.

Mit dem Aufkommen der Callcenter ging man von einer Entwicklung zum „papierlosen“ Büro aus. Die Einheiten wurden kleiner. Auch kamen die ersten Heimarbeitsplätze auf.

Nun geht bei Nack die Planung mit CAD Programmen an den Start.

Neues Firmenlogo und Geschäftsausstattung im neuem Corporate Design.

Beginn der Buswerbung mit dem Hamburger Verkehrsverbund.

Die 2000er Jahre

Annett Nack und Carsten Warenycia verstärken das Nack-Team in leitender Position.

Kunstausstellung Hamburger Künstler anlässlich der Eröffnung unserer neugestalteten Ausstellungsräume.

Umbau und Modernisierung der Ausstellungshalle.

Bench Arbeitsplätze und Open Space Einrichtungen (mobil und flexibel) bestimmen das Bild der Bürowelten.

Die 2010er Jahre

Seit 2011 wird das Familienunternehmen unter der Leitung von Annett Nack-Warenycia und Carsten Warenycia bereits in der dritten Generation erfolgreich geführt.

Die 2010er zeichnen sich durch das stetige Durchsetzen von Motortischen und eine zurückhaltende Farbgebung aus.